5/14/2009 09:04:00 nachm.

Wenn ein Organ schreit...

Das eine Übel ist 11 Jahre her!
Das andere endete mit der letzten Wehe der letzten Geburt vor knapp 4 Jahren!

Das Erste Übel waren enorme Magenschmerzen; ständige Bronchitis bis es fast zur Lungenentzündung führte!

Das Andere Übel war das Sodbrennen! Beide Schwangerschaften, Tag für Tag, musste ich es über mich ergehen lassen! Bis das Kind das Licht der Welt erblickte!

Dazwischen war ich von diesem Magenkarusell verschont gewesen!

Jetzt hat es wieder angefangen!
Es ist grauenhaft!
Die vergangenen Wochen waren einfach zu heftig! Das schreit auch mein Magen aus!

Ein Ende ist nicht in Sicht!
Am Samstag feiert mein Bruder das Sakrament der Firmung!
Mein Gatte kümmert sich um das Ferkel!
Ich werde die Donauwellen und 2x Nudelsalat a 500g Nudeln zubereiten!
Das wird morgen und am Samstag früh alles geschehen!
Dazwischen (also morgen früh werde ich noch einmal meinem Arbeitgeber mit meiner Kraft und Leistung helfen)!!!

Wie soll ich nur die nächste und letzte Woche vor dem "einwöchigen" Urlaub überstehen?
Verdammt!
Die Ruhe bräuchte ich jetzt! Sofort!

Es wird das Beste sein, sich einfach so früh wie möglich zu Bett zu legen, um dem Magen etwas Ruhe zu geben!

ER schreit und ich könnte Heulen!

Der Magen ist der Spiegel der Seele!

10 Kommentare:

Lilly hat gesagt…

Du auch? Haben sich unsere Mägen abgesprochen und verschworen?

Es ist zum Kotzen...

Kessi hat gesagt…

:(... eigentlich sollte man zuhause bleiben und sich auskurieren, mir geht es aber momentan nicht anders, nur hab ich nichts am Magen... weiss aber auch nicht, wie ich meine Gesundheit so wieder hinkriegen soll....

*umarm Dich mal* Gute Besserung und ganz liebe Gedanken! Kessi

Jelena hat gesagt…

Es scheint alles so aussichtslos!

Ja, Lilly, seit 2 Tagen hat es langsam angefangen! Furchtbar!
Die 2 Mägen haben sich bestimmt abgesprochen! ;-)

@Kessi: Notbremse ziehen!
Aber wo ist die?
Leider wurde sie uns nicht rangebaut! Natürlich könnte man sich krankschreiben, aber ich mag das absolut nicht! Dafür gehe ich zu gerne zur Arbeit!

Es bleibt uns tatsächlich nur noch der Sonntag und den sollten wir nutzen! Ausgiebig!

Uti's hat gesagt…

Hallo Jele,

kann ich dir morgen bei den Vorbereitungen helfen? Ich hätte Zeit und ich weiß, das jede Hand zählt.

Melde dich (am besten per SMS).

Liebe Grüße
Uti

Heinz-Peter Heilmann hat gesagt…

Gute Besserung an Deinen Magen - an den Spiegel Deiner Seele!

Frau Rossi hat gesagt…

Es heißt nicht umsonst, dass "einem etwas auf den Magen schlägt". Oder "die Galle hochkommt" oder es "einem an die Nieren geht".

Manchmal sind wir einfach so mit uns und unserem Leben beschäftigt, dass wir Warnhinweise unseres Körpers nicht bemerken oder ignorieren. Und irgendwann kommt der große Schlag.
Oder unsere Seele schreit und macht sich über ein Ventil (=Organ) Luft.

Ich kann Dir nur eins raten: versuchen so viel wie möglich SOFORT Dampf abzulassen und gar nicht erst kochen lassen. Ist nicht immer leicht, aber es geht um Deine Gesundheit und NUR DAS ist wichtig.

Rotzlöffel hat gesagt…

Autsch, das ist übelst. Wie wäre es, wenn du eine Handvoll Haselnüsse kaust und kaust und kaust und dann irgendwann schluckst. Das hilft gegen die Übersäuerung des Magens hervorragend und du musst nichts schlucken, was vorher im Labor zusammengepampft wurde. Hab ich in beiden Trächtigkeitsstadien so gemacht und hat wunderbar geholfen. War ein Tip meiner Hebamme und hilft wirklich gut. Ansonsten hilft wirklich nur, sich nicht immer einspannen zu lassen und auch einmal "NJET" zu sagen ;o)

Tina hat gesagt…

oh, dann wünsch ich dir mal gute besserung :) .. hoffe das es dir bald besser geht :)

Alexandra hat gesagt…

Hab was für dich bei mir liegen :)

Liebe Grüsse
Alexandra

Lauffrau hat gesagt…

Schon dich! Gute Besserung!

Categories