4/20/2009 12:53:00 nachm.

Muss ich das verstehen?????

Wie ihr (fast) alle wißt, ist unser Sohn nun seit September vergangenen Jahres, in der Schule!
So!
Es kommt ab und zu mal vor, dass einige Dinge dort verloren gehen!
Das kannte ich von ihm aus der Kindergartenzeit gar nicht und wenn dann war der verlorene Gegenstand am nächsten Tag in seinem Fach und ich musste somit nicht an die riesige Fundkiste, die neben der Eingangstür steht und JEDER sie sehen kann, ran!

Da die Schule in der unmittelbaren Nähe vom Kindergarten ist, den meine Tochter besucht, beschloss ich heute morgen nachzufragen, wo den die Fundkisten der Schule stehen!
Er ist seit September um seine Adiletten, einen Spiderman-Handschuh und eine Cappi ärmer!

Da die Turnhalle, wo darunter das Schwimmbad ist, heute morgen geschlossen war, beschloss ich in den Keller der Schule nach einem Teil dieser Dinge zu suchen!
Ich stand vor einer riesigen Kiste die prallgefüllt war!

In dieser Kiste fand ich keins der vermissten Dinge, aber ich musste feststellen, dass 90% dieser Kleidung und Schuhe von Jungen sind! Eine einzige Excess-Mädchen-Jacke fand ich dort, wo ich mich frage, dass die Mutter diese teure Jacke nicht vermisst???????

Ich habe schon oft mit Müttern gesprochen, dessen Söhne im Winter ohne Jacke da standen, weil entweder geklaut oder verschlampert!
Aber vielleicht sollten diese Mütter auch nach einigen Wochen mal in die Kiste reinschauen. Manchmal findet der Hausmeister oder andere Angestellte erst Tage oder Wochen später Sachen und legen sie in die Kiste. Ich denke, die Mütter denken: "Das ist geklaut! Pech gehabt!" und suchen nicht weiter!

Nun stellt sich trotzdem eine Frage in meinen "kleinen" Köpflein:
Wieso waren nun so viele Jungensachen in der Kiste?
Sind Jungs schlamppiger als Mädchen?
Bleibt das so oder ändern die sich noch?
Viele Eltern sagen, wenn ihr Kind etwas verloren hat: "Ach, ist doch kein Problem. Bekommst ein Neues!"
Scheissen die Geld?
Wenn ich viiiieellll Geld hätte, würde ich trotzdem meinen Kindern beibringen, achtsamer zu sein! Man selbst hat hart und schwer dafür gearbeitet und wieso kann man dann soetwas nicht von seinen Kindern verlangen? Also achtsam sein?

Ich bin mal auf die andere Kiste in der Turnhalle gespannt. Von außen habe ich gesehen, dass diese auch überquillt!

4 Kommentare:

Tina hat gesagt…

hm, also da mein kleiner erst im sommer in kiga kommt, kann ich da noch nix zu sagen, bisher hat er noch nrirgends was liegen lassen, liegt aba auch dran, das er sich die dinge die er (wenn er was mitnimmt) am liebsten an die brust schnallt *gg*
meine große hingegen is da anders, da wurden die schuhe im kiga stehen lassne oder jacken liegen lassen, oder auch spielzeug verschlammt un nun wo se in der schule is, wird ihre stiftmappe immer leerer, denn mindestens jeden zweiten/dritten tag fehlt ein stift oder der radiergummi is weg *grummel* .. da kann man sagen was man will, es ändert sich nichts .. kann ich nur hoffen das der kleine zwerg wenigstens weiterhin so gut nach seinen sachen schaut ;)

Deep blue Nyx hat gesagt…

Höhö.. das kenn ich von meinem Sohnemann. Bei ihm hat es sicher auch noch mit dem ADHS zu tun aber ich denke die Jungs sind einfach viel verstreuter als Mädels. Keine Ahnung.. ich hatte auch nie solche Probleme. Aber seine Sachen fanden wir nicht wieder. Wass weiss ich wo die überall ihr Zeugs hin schmeissen.

geschichtenerzähler hat gesagt…

Kann ich so nicht ganz bestätigen. Unsere Tochter hat es schon mehrmals fertiggebracht, den Schlüssel, oder die Geldbörse mit allen Ausweisen zu verlieren.
Dann find ich ne Kappe oder Schuhe nicht gaaanz so schlimm.
Aber ich beobachte auch die, Nicht so schlimm dann kaufen wir halt was Neues"- Mentalität.

Jelena hat gesagt…

Hallo ihr Lieben!

Also das mit den Stiften, Radiergummis etc. war am Anfang bei uns auch so, aber da die Lehrerin es gerne hätte, dass die Kinder von Stabilo Bleistifte und Buntstifte haben sollen, habe ich meinen Sohn verklickert, dass diese Stifte ganz schön teuer sind und seither klappt es auch! Sonst ist es ja nicht so schlimm um ihn!

Vielleicht könnte es auch an der Faulheit der Eltern liegen, die verlorengegangen Sachen nicht mehr zu suchen. Meistens laufen die Kinder doch alleine zu/von der Schule und da müßte man ja selbst dorthin und suchen. Also kaufen wir lieber, statt sich dem Prozedere hinzugeben! Shoppen tut mir sowieso gut!
Ich finde diese Einstellung zum Kotzen!

Kann man den Kindern nicht sagen, die sollen besser auf ihre Sachen aufpassen.
Ich habe auch eine Freundin (gell, Susann) dessen Sohn Schlüssel, Handy, Jacke, Turnschuhe vergessen hat.
Aber meine Freundin ist dann selbst in die Schule und hat fast alle Sachen wieder!

Hm!

Categories